Rechtsanwalt Neuruppin
Rechtsanwalt Neuruppin

IHR FACHANWALT FÜR VERKEHRSRECHT UND MIETRECHT 

Rechtsanwalt Neuruppin Neuruppin
Rechtsanwalt Wittstock Wittstock

Zwei Standorte

Unsere Kanzleistandorte befinden sich in der Altstadt von Neuruppin und in der Altstadt von Wittstock. Wir können Ihnen hierdurch im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zwei Örtlichkeiten für persönliche Besprechungen anbieten. Der jeweilige Ort für ein persönliches Gespräch mit Rechtsanwalt Doerfer kann selbstverständlich im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Wir gehen hierbei gern auf Ihre Wünsche ein.

Fachanwalt

Rechtsanwalt Doerfer ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Spezialisierung in den Bereichen des Verkehrsrechts, Mietrechts und Wohnungseigentumsrechts. Mehr...

Verkehrsrecht

Wir beraten und vertreten Sie bei der Regulierung von Verkehrsunfällen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin sowie deutschlandweit, sowohl außergerichtlich als auch in einem eventuellen Gerichtsverfahren. Die speziellen Problemfelder und die Rechtsprechung zu Fahrzeug- und Personenschäden sind Rechtsanwalt Doerfer aufgrund jahrelanger Spezialisierung und regelmäßiger Fortbildungen vertraut. Dies gilt auch für die Verteidigung in  Bußgeldverfahren und Verkehrsstrafsachen sowie die Bewältigung von Problemen im Zusammenhang mit Ihrer Fahrerlaubnis. Mehr...

Mietrecht 

Sie haben Fragen oder Streit im Zusammenhang mit Betriebskosten, Mietrückständen, einer Kündigung oder einer Mieterhöhung? Sie benötigen einen maßgeschneiderten Mietvertrag? Sie möchten wissen, ob bei Auszug renoviert werden muss? Wir helfen Ihnen gern. Wir beraten und vertreten sowohl Mieter als auch Vermieter sowie Hausverwaltungen. Mehr...

Wohnungseigentumsrecht

In Wohnungseigentümergemeinschaften kommt es häufig zu Rechtsstreitigkeiten, die aufgrund der speziellen gesetzlichen Regelungen nicht einfach zu bewältigen sind. Rechtsanwalt Doerfer verfügt auf diesem Gebiet über jahrelange Erfahrung und vertiefte Kenntnisse. Mehr...

Fachübergreifende Bürogemeinschaft

Wir arbeiten an unserem Standort Neuruppin eng mit Fachanwälten für Baurecht, Familienrecht und Erbrecht zusammen. Auf diese Weise können wir Sie fachübergreifend und kompetent beraten und vertreten. Mehr...

Offene Kommunikation

Eines unserer wesentlichen Grundprinzipien ist die offene und ehrliche Information unserer Mandanten über die Erfolgsaussichten von laufenden oder bevorstehenden gerichtlichen und behördlichen Verfahren. Chancen und Risiken werden ausführlich erörtert. Hierdurch können unnötige und teure Prozesse vermieden oder abgekürzt werden.

Papierlose Kanzlei

Unsere Kanzlei setzt auf modernste Technik. Wir arbeiten nahezu papierlos. Die Kommunikation mit Haftpflichtversicherungen und Rechtsschutzversicherungen führen wir ausschließlich online, was meist zu einer deutlichen Beschleunigung der Sachbearbeitung führt. Auch die Korrespondenz mit unseren Mandanten wird auf Wunsch auf elektronischem Weg geführt, um einen zeitnahen Informationsfluss zu gewährleisten. Zeitverzögerungen durch Postlaufzeiten gehören damit der Vergangenheit an.

Aktuelles

Mangelhafte Mietwohnung – was kann ein Mieter tun?

Wenn die gemietete Wohnung wegen eines Mangels in ihrer Nutzbarkeit beeinträchtigt ist, hat der Mieter (nach Anzeige des Mangels gegenüber dem Vermieter) verschiedene Möglichkeiten. Mehr...

 

BGH: Pkw-Ersatzteil online gekauft, Kaufvertrag nach Einbau, Probefahrt und Ausbau widerrufen – Käufer schuldet Wertersatz

In dem vom BGH verhandelten Fall hatte ein Verbraucher im Internet einen Pkw-Katalysator gekauft. Nachdem er diesen durch eine Werkstatt in seinen Pkw einbauen ließ und eine Probefahrt unternommen hatte, widerrief er den Kaufvertrag und sandte den Katalysator an den Händler zurück. Mehr...

 

BGH: Auch „alte“ Mietrückstände berechtigen Vermieter zu fristloser Kündigung

Der BGH hat entschieden, dass der Vermieter ein Mietverhältnis wegen Mietrückständen auch dann fristlos kündigen darf, wenn die Mieten schon längere Zeit offen sind. Mehr...

 

Pkw gekauft, Verbrauch zu hoch – was tun?

Der Schadstoffausstoß und Kraftstoffverbrauch von Kraftfahrzeugen ist derzeit in aller Munde – nicht nur wegen des VW-Diesel-Skandals. Zwischenzeitlich ist bekannt geworden, dass die Verbrauchsangaben der Autohersteller in Europa um durchschnittlich 42 Prozent vom tatsächlichen Verbrauch abweichen. Mehr...

 

BGH: Unterbrechung einer Wohnungseigentümerversammlung für Mandantengespräch ist problematisch

Die regelmäßig in einer Wohnungseigentümergemeinschaft durchzuführenden Versammlungen unterliegen strengen Regeln. Diese ergeben sich aus dem Wohnungseigentumsgesetz und der dazu ergangenen umfangreichen Rechtsprechung. Mehr...

 

BGH: Gebäudeversicherung bei Wohnungseigentümergemeinschaft

Wohnungseigentümergemeinschaften schließen – wie andere Immobilieneigentümer auch – Gebäudeversicherungen ab, um sich gegen Schadensfälle (Brand, Wasserschaden, Sturm etc.) abzusichern. Mehr...

 

Kein Handyverstoß bei Telefonat über Bluetooth-Freisprechanlage und bloßem In-der-Hand-Halten des Smartphones

Das OLG Stuttgart entschied am 25.04.2016, dass keine verbotene Handynutzung im Sinne der StVO vorliegt, wenn das Smartphone über Bluetooth mit der Freisprechanlage eines Kfz verbunden ist und der Fahrer das Smartphone während des Telefonats lediglich in der Hand hält und keine sonstigen Funktionen des Geräts nutzt. Mehr...

 

BGH: "Vorführeffekt" bei mangelhaftem Gebrauchtwagen

In dem vom BGH entschiedenen Fall hatte der Käufer eines Gebrauchtwagens gegenüber dem Verkäufer einen Mangel gerügt, der jedoch nur sporadisch auftrat: Das Kupplungspedal war am Fahrzeugboden hängengeblieben und musste anschließend mit der Hand in die Ausgangsstellung zurückgezogen werden. Mehr...

 

Vorschaden bei unfallgeschädigtem Kfz

Wird ein Kfz durch einen Verkehrsunfall beschädigt, ist der Fahrzeugschaden vom Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers zu erstatten, wenn dieser eintrittspflichtig ist. Wenn das beschädigte Fahrzeug relevante Vorschäden aufweist, muss der Geschädigten diese offenbaren. Mehr...

 

BGH: Geringfügige Lackkratzer bei Neuwagen - Käufer darf Kaufpreis zurückbehalten

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied am 26.10.2016 (VIII ZR 211/15), dass der Käufer eines Neuwagens weder den vollen Kaufpreis zahlen noch das Fahrzeug abnehmen muss, wenn sich der Verkäufer weigert, festgestellte Lackkratzer des Neuwagens zu beseitigen. Mehr...

 

Privathaftpflichtversicherung - Für Fahrradfahrer ein Muss!

Für Fahrräder besteht - anders als für Kraftfahrzeuge - keine gesetzliche Pflicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Es ist jedoch sträflicher Leichtsinn, ohne eine Privathaftpflichtversicherung mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilzunehmen. Mehr...

 

Schweigen ist Gold - Polizeikontrolle nach Verkehrsverstoß

Gelegentlich werden Führer von Kraftfahrzeugen nach einer Geschwindigkeitsmessung von Polizeibeamten angehalten. Dies kommt vor allem nach dem "Lasern" mit einem mobilen Messgerät vor. Auch nach einem von Polizisten "live" beobachteten Rotlichtverstoß wird gern ein aufklärendes Gespräch mit dem Betroffenen geführt. Mehr...

Besuchen Sie uns bei facebook:

Gefällt Ihnen unsere Internetseite?

Kontakt:

 

Karl-Marx-Straße 87                           Markt 4

16816 Neuruppin                                16909 Wittstock

Tel.:  03391 / 45 41 0                           Tel.: 03394 / 40 01 99 1

Fax: 03391 / 45 41 10                         Fax: 03394 / 40 01 99 2

E-Mail: kanzlei@ra-doerfer.de                                       

 

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Christian Doerfer

Anrufen