Bussgeldbescheid Tipps Anwalt Neuruppin Wittstock Verkehrsrecht
Bussgeldbescheid Tipps Anwalt Neuruppin Wittstock Verkehrsrecht

Bußgeldbescheid erhalten – was tun?

 

Wenn Sie einen Anhörungsbogen oder einen Bußgeldbescheid wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung, eines Rotlichtverstoßes, einer Abstandsunterschreitung o.ä. erhalten, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten.

 

Grundsätzlich empfiehlt sich die sofortige Kontaktaufnahme zu einem Fachanwalt für Verkehrsrecht – es sei denn, es handelt sich um eine Lappalie, wie z.B. ein Verwarnungsgeld.

 

Denn erst die Einsichtnahme in die behördliche Bußgeldakte ermöglicht die fundierte Beurteilung, ob eine Verteidigung gegen den erhobenen Vorwurf überhaupt erfolgversprechend ist.

 

Postalische Einsicht in die Bußgeldakte erhält nur ein zugelassener Rechtsanwalt.

 

Sie als Betroffener können daher ohne anwaltliche Hilfe nicht verlässlich beurteilen, ob ein Bußgeldbescheid akzeptiert oder angefochten werden sollte.

 

Nach Erhalt eines Anhörungsschreibens der Bußgeldstelle sollten Sie möglichst keine Angaben zur Sache machen, da unbedachte Äußerungen unangenehme Folgen haben könnten, die unter Umständen selbst von einem Anwalt später nicht wieder „geradegebogen“ werden können.

 

Haben Sie einen Bußgeldbescheid erhalten, beginnt mit der Zustellung eine 14tägige Frist für die Einlegung des Einspruchs, die unbedingt beachtet werden sollte.

 

Heben Sie daher den gelben Briefumschlag auf, da der Postbote auf diesem das Datum der Zustellung des Bußgeldbescheides notiert. Bringen Sie diesen zur Erstbesprechung mit Ihrem Anwalt mit, damit die Einspruchsfrist in der Kanzlei ordnungsgemäß notiert werden kann.

 

Falls die zweiwöchige Einspruchsfrist abzulaufen droht, bevor Sie einen Termin bei Ihrem Anwalt erhalten, sollten Sie selbst schriftlich Einspruch bei der Bußgeldstelle einlegen.

 

Das Einspruchsschreiben muss innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung des Bußgeldbescheids bei der Bußgeldstelle eingehen. Der Einspruch muss nicht begründet werden. Die Begründung kann später von Ihrem Anwalt (nach erfolgter Akteneinsicht) nachgeholt werden.

 

Falls Sie selbst Einspruch (ohne Begründung) einlegen, wird die Bußgeldstelle den Einspruch höchstwahrscheinlich verwerfen und die Akte an die Staatsanwaltschaft abgeben. Im Anschluss wird beim zuständigen Amtsgericht ein Hauptverhandlungstermin vor dem Bußgeldrichter anberaumt.

 

Spätestens jetzt sollten Sie einen Termin mit dem Anwalt Ihres Vertrauens vereinbaren, damit dieser noch rechtzeitig vor dem Gerichtstermin Akteneinsicht nehmen und die Verteidigung vorbereiten kann.

 

Falls Ihr Verteidiger nach Akteneinsicht zu dem Ergebnis kommen sollte, dass keine Erfolgsaussichten bestehen, kann der Einspruch vor dem Hauptverhandlungstermin noch zurückgenommen werden, um Ihnen höhere Kosten zu ersparen.

 

Da die Rechtsanwaltsgebühren für eine Verteidigung im Bußgeldverfahren recht hoch sind, lohnt sich die Beauftragung eines Anwalts meist nur, wenn eine Rechtsschutzversicherung die Kosten übernimmt.

 

Sprechen Sie daher Ihren Anwalt gleich im ersten Gespräch auf die Kosten an bzw. erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Ihrem Rechtsschutzversicherer.

 

 

 

Haben Sie zu diesem Thema Fragen? Rufen Sie uns einfach an!

CHRISTIAN DOERFER

RECHTSANWALT

FACHANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

FACHANWALT FÜR MIETRECHT U. WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT

 

 

KANZLEI NEURUPPIN                   KANZLEI WITTSTOCK

 

Karl-Marx-Straße 87                       Markt 4                         

16816 Neuruppin                            16909 Wittstock

Tel.:  03391 / 45 41 0                      Tel.: 03394 / 40 01 99 1

Fax: 03391 / 45 41 10                     Fax: 03394 / 40 01 99 2

kanzlei@ra-doerfer.de                    kanzlei@ra-doerfer.de                

 

 

facebook: www.facebook.com/rechtsanwaltdoerfer.de

 

 

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

 

Gewerbemietrecht  Immobilienrecht  Mietrecht  Nachbarrecht

Ordungswidrigkeitenrecht  Pachtrecht  Schadensersatzrecht

Strafrecht  Verkehrsrecht  Verkehrsunfallrecht  Versicherungsrecht

Wohnraummietrecht  Wohnungseigentumsrecht

 

 

Impressum

 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwalt Christian Doerfer

Anrufen