Verkehrsunfall Vollkasko Höherstufung Neuruppin Wittstock Verkehrsrecht
Verkehrsunfall Vollkasko Höherstufung Neuruppin Wittstock Verkehrsrecht

Vollkasko-Rückstufung nach Verkehrsunfall

 

Nach einem Verkehrsunfall kann sich die Regulierung durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer in die Länge ziehen. Das wissen viele Verkehrsteilnehmer aus eigener Erfahrung.

 

Oft nehmen dann die entnervten Geschädigten die eigene Vollkaskoversicherung in Anspruch, um den Fahrzeugschaden reparieren zu lassen, da sie auf ein verkehrstüchtiges Fahrzeug angewiesen sind.

 

Die Schadensabwicklung über den eigenen Kaskoversicherer kann jedoch problematisch sein, wenn der gegnerische Haftpflichtversicherer sofort seine Regulierungsbereitschaft signalisiert. Der Geschädigte könnte hierdurch gegen seine Verpflichtung zur Geringhaltung des Schadens verstoßen. Dieses Problem besteht jedoch nicht, wenn der Gegner nur zum Teil haftet und der Geschädigte ohnehin einen Teil seines eigenen Schadens selbst tragen müsste (BGH, Urteil vom 26.09.2006, VI ZR 247/05).

 

Die Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung führt jedoch dazu, dass der Geschädigte ab dem folgenden Jahr vom eigenen Versicherer in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft wird. Hierdurch erhöhen sich die Versicherungsbeiträge.

 

Diesen Rückstufungsschaden kann der Geschädigte vom Haftpflichtversicherer des Schädigers ersetzt verlangen. Dies gilt auch dann, wenn der Schädiger nicht zu 100% haftet, sondern nur zu einem Teil.

 

Der Schädiger bzw. sein Haftpflichtversicherer müssen dem Geschädigten also auch bei einer bloßen Teilhaftung den Kasko-Rückstufungsschaden ersetzen – allerdings nur in Höhe ihrer Haftungsquote (BGH, Urteil vom 25.04.2006, VI ZR 36/05).

 

Download Urteil
BGH VI ZR 247-05 Vollkasko kann bei Teil[...]
PDF-Dokument [74.2 KB]
Download Urteil
BGH VI ZR 36-05 Vollkasko, Teilhaftung, [...]
PDF-Dokument [75.9 KB]

 

 

Haben Sie zu diesem Thema Fragen? Rufen Sie uns einfach an!

CHRISTIAN DOERFER

RECHTSANWALT

FACHANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

FACHANWALT FÜR MIETRECHT U. WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT

 

 

KANZLEI NEURUPPIN                   KANZLEI WITTSTOCK

 

Karl-Marx-Straße 87                       Markt 4                         

16816 Neuruppin                            16909 Wittstock

Tel.:  03391 / 45 41 0                      Tel.: 03394 / 40 01 99 1

Fax: 03391 / 45 41 10                     Fax: 03394 / 40 01 99 2

kanzlei@ra-doerfer.de                    kanzlei@ra-doerfer.de                

 

 

facebook: www.facebook.com/rechtsanwaltdoerfer.de

 

 

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

 

Gewerbemietrecht  Immobilienrecht  Mietrecht  Nachbarrecht

Ordungswidrigkeitenrecht  Pachtrecht  Schadensersatzrecht

Strafrecht  Verkehrsrecht  Verkehrsunfallrecht  Versicherungsrecht

Wohnraummietrecht  Wohnungseigentumsrecht

 

 

Impressum

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwalt Christian Doerfer

Anrufen